Arbeitseinsatz im Tierheim am 10.11.2006

Am Freitag den 10.11.2006 fand ein Arbeitseinsatz von einigen Leuten im Tierheim statt. Es wurde Zeit, ein paar der Zwinger winterfest zu machen, für die Hunde die immer draussen leben. Frau R. hatte für den Verein 4 Blockhäuser erstanden, wovon noch 3 aufgebaut, isoliert und gestrichen werden mußten. Um 8 Uhr in der Früh trafen die ersten Arbeitswilligen oder Arbeitswütigen bereits ein. Um kurz nach 9 Uhr kamen wir im Tierheim an. Micha und ich hatten uns dafür extra einen Tag Urlaub genommen. Frau Glück sorgte für ein gutes und üppiges Frühstück - das Mittagessen lieferten wir in Form von Nudelsalat und heißer Fleischwurst.

Die nachfolgenden Bilder verschaffen einen Eindruck über das was an diesem Tag geleistet wurde. Viel Spaß beim anschauen.

  Am Anfang waren es Bretter, Bretter, Bretter und noch mehr Bretter. Ein 1000 Teile Puzzelspiel, aus dem an diesem Tag die Blockhäuser entstehen sollten.

.. das organisierte Chaos - jeder ist in Bewegung und tut etwas...

Den Brettern wurde dann mit Bohrmaschinen

  Säge, Meter, Hammer und Schrauben zu Leibe gerückt.

 Die ersten "Rohbauten" stehen!  

  Ewald pinselt eifrig drauf los...

..und auch Fr. R. klekst & pinselt fröhlich mit der Holzschutzfarbe herum  

  Bernd, der Meister des Innenausbaus, die Isolierungen müssen rein..

Fachmänner unter sich..  "Nee", "Doch", "Neiiin!", "Aber sicher.."

der Mann mit dem Hammer und dem kritischem Blick.........          Wie weit sind die da drüben mit ihrer Hütte ???

  Wo - zum Geier - sind jetzt schon wieder die kurzen Schrauben??

Auch hier nimmt die Hütte bereits Formen an...

 die Dächer müssen noch rauf...

 hier sieht man schon was vom ersten Dach..  Ach ja, das ist übrigens Axel im besten "Sonntagsmittagsausgehpullover"   *Das waren seine eigenen Worte...  *grins* 

  dieses Dach ist fast fertig und tragfähig ist es auch.. Markus hämmert die letzten Dachpappenägel rein und hängt dabei quer über dem Dachfirst.

 Schnappschuss vom anderen Hüttendach herunter auf unsere Hütte, die schon fast fertig ist, nur die Halbtür musste noch gestrichen werden und die Abschlusskanten vorne am Dach fehlten noch..

Zusägen der Hüttentüren, die zweigeteilt wurden   

  Letzte Arbeiten in der Dämmerung, die letzte Tür musste noch zersägt und eingepasst werden.   die allerletzte Latte kommt im Halbdunkel auch noch an ihren Platz!

Es war ein superschöner Novembertag, sonnig-kalt aber zum arbeiten genau richtig! Und alle Blockhäuser standen am Ende des Tages - nur an einer musste am nächsten Tag noch ein wenig Kleinkram gemacht werden. Lucky und Balou bezogen schon am Freitagabend ihre neuen Häuser, die dick mit Stroh gefüllt wurden, damit es die Hunde schön warm haben. Durch die halben Türen können sie rein und raus wie sie möchten. Den ganzen Tag schauten uns die Hunde beim Häuser bauen aufmerksam zu, man hatte das Gefühl sie wußten ganz genau für wen diese Häuser gebaut wurden.

******************** Ende **************************

homepage tracker