November 2006

Unsere private Spendenaktion im Oktober / November 2006

Wir sammeln für Ungarn!

  >> eine warme Decke wäre toll... <<

Sie sehen oben Einen der vielen Hunde in einer ungarischen Tötungsstation.

Viele Stationen verfügen weder über solide Hütten, noch über ausreichend Decken, geschweige denn Futter für die Tiere. Gefüttert wird, was man bekommen kann - Schlachtabfall, Bäckereiabfall oder auch mal tagelang gar nichts - weil es nichts gibt.

So wie diesem Hund, den Sie oben sehen, geht es vielen Tieren in ihrer letzten Lebenssituation. Er hat wenigstens noch eine Tonne, die ihn vor Wind, Eis und Schnee schützt - andere Hunde sitzen im blanken Schnee, an kurzer Kette, ganz ohne Dach über dem Kopf. Viele der Hunde erfrieren - gerade die kleineren Tiere schaffen die Tage bis zu ihrem eigentlichen Tötungstermin nicht...

Eine andere Station verfügt nur über Plastikhundehütten - in dieser Station leben auch viele durch Patenschaft gesicherte Hunde - auch hier erfrieren ungezählte Tiere in jedem Winter.

Um dieses Leid bis zum letzten Weg der Tiere etwas zu lindern,

bitten wir, wie in jedem Jahr, um Decken und Trockenfutter Spenden!

Auch alte Handtücher werden gern genommen, sowie alte Badezimmermatten und größere BalkonstuhlauflagenAuch Schüsseln & Näpfe aus Plastik nehmen wir gern entgegen.        Bitte keine Federkissen oder Deckbetten und bitte keine Metallschüsseln, die Zungen frieren dran fest.

Der letzte Transport für dieses Jahr geht Mitte November nach Ungarn und wir würden uns freuen diesen wieder mit vielen Decken und    Futter - Spenden auf den Weg schicken zu können. Kontaktadresse: Silvgi@web.de

Vielen Dank - im Namen aller ungarischen Hundekollegen - sagen die Hunde Oldies vom Rhein.

*******************  Wir nehmen KEINE Geldspenden entgegen!  ****************************

Dies ist eine rein private Sammelaktion, Spendenquittungen über Sachspenden können nicht ausgestellt werden!

**********************************************************

...und das war die riesige und völlig unerwartete Resonanz darauf...!!

 

so harmlos begann das alles, ein paar Säcke Futter waren angekommen und ein paar Decken bedeckten gerade mal so den Kombiboden

 täglich wurde es etwas mehr...

hier kam ein ganzer Schwung verschiedenes Futter dazu

 allmählich ging der Kombi in die Knie..

die Spende von "Nickis Futterkiste" ist da..

 dazu gehörten auch Leinen und Pflegemittel...

der Kombi ist vom Ladegewicht her fast am Ende..  unter den Decken liegen Futtersäcke...

insgesamt haben wir die 2 Autos dreimal umgepackt um alles mitnehmen zu können.. und es kamen immer mehr Spenden an!

 

Allein hier trafen über 100 Kg Trockenfutter und weitere 85 Kg Decken, Schüsseln usw. von einer Sammelstelle bei mir im Lager und Büro ein...

  

 gigantisch viel Futter.. !!!

.. welche Freude!   Wieviele Hunde würden davon satt werden können... 

Futter auch in großen Säcken und Kartons..

Der Kombi war inzwischen rappelvoll - jetzt wurde auch der Transporter beladen....

 viel Platz ist da nicht mehr...

  große und kleine Kisten, Säcke voller Decken und der Transporter auch fast schon voll - wie hoch das alles gestapelt war, sieht man hier mal an dem nachfolgenden Foto mit der Kopfstütze..

2/3 Transporter sind bereits voll...

   und wieder ist ein Stück weniger freier Platz im Transporter übrig......

Lady war natürlich bei fast allen Spenden mit der Nase dran - sie mußte doch schauen, ob damit auch alles in Ordnung ist..  ..es schnufferte doch alles so gut nach Hund..

alles o.k. Frauchen - du kannst einladen! 

Türen zu - mehr ging nicht mehr rein..!

Während der ganzen Sammelaktion waren wir mehr als einmal sprachlos über die Spendenbereitschaft so vieler - für uns völlig fremder - Menschen. Menschen, die durch Zufall oder über Bekannte, hier über diese Seite oder durch verschiedene Foren  von der Sammelaktion erfahren haben, die weder uns, noch unser Umfeld kennen, die sich sozusagen blind auf uns und darauf verlassen haben, dass ihre Spende auch wirklich in Ungarn ankommt. Die Jüngste uns vom Telefon bekannte Spenderin ist 9 und die Älteste weit über 70 Jahre alt. Wir haben viele, viele nette Leute kennen gelernt, mit vielen netten Leuten sehr lang und oft telefoniert - mit vielen Leuten darüber gesprochen wie es in den ungarischen Stationen zugeht... und durchweg NUR positive Resonanzen erhalten! Viele dieser netten Leute haben uns gebeten, wenn wir wieder sammeln, sie doch einfach kurz zu informieren. Das werden wir gerne tun.. und an dieser Stelle ein dickes Danke von uns - für und an alle diese Menschen - mit ihrer spontanen Hilfsbereitschaft.

Die Spenden sind gut angekommen!

Am vergangenem Samstag den 18.11.2006 wurden alle Spenden in den ungarischen Stationen von zwei Fahrern abgeladen - die Freude der Mitarbeiter dort ist kaum in Worte zu fassen - sie waren sehr, sehr aufgeregt und Danken allen Spendern von ganzem Herzen sehr. 

Mit den vielen warmen Decken und den großen Mengen Futter kann vielen der Tiere nun ein Stück weit über den Winter geholfen werden.

 Ein dickes Danke an die nachfolgenden Sachspender/ innen:

Frau N.Terhorst, Frau M.Schaum, Frau I.Fränzen, Frau D.Heinrich, Frau K.Nehring, Frau S.Iff, Frau A. Rappel, "Petra" vom Struppi-Forum, "Kathrin" & der Kanzlei Crybat, "Shenna" von den Cockerfreunden, Frau A. Rose-Schrills, "Alexandra" von der CR, Frau R. Nowara, "Bernadette", Fam. Gittelmann aus der Pfalz, Familie Bier, Familie Britschgi, Herr P. Pimpl, Frau G. Kustner, Frau B.v.Höne, Frau A. Giersch, Frau G. Helmholz, Frau P. Pier, Frau U. Beck, Frau Hoppe und der Belegschaft der Firma Castolin"Frischlings Petra" von der CR  und alle hier nicht namentlich aufgeführten Spender.

Ein besonderes Danke der Hundeschule Britschgi in Lahnstein - die als Sammelstelle fungierte und viele Leute ansprach, sodaß eine ungeheure Menge an Decken und Trockenfutter zusammen kam.

Ein besonderes Danke der Fa. Millennium-Group, Egelsbach - die ebenfalls als Sammelstelle eine Menge Decken und Trockenfutter zusammen brachte.

Ebenfalls ein besonderes Danke an die Gruppe rund um Frau Andrea Girsch im Schwarzwald, die ebenfalls als separate Sammelstelle fungierten und fast 400 Kg Spenden sammelten. Davon allein 300 Kg Trockenfutter!

Viele verschiedene Sorten Trockenfutter spendete "Nickis Futterkiste". Auch hierhin ein herzliches Danke schön!

Ein ganz herzliches Danke auch an die vielen privaten Sammler, die uns ihre gesammelten "Schätze" mit auf den Transport geben. 

Und ebenfalls ein Danke an diejenigen, die auf ihren Päckchen den Absender "vergessen" haben.

Danke an die fleißigen Helfer bei der Vororganisation - an die abholenden Fahrer und Fahrerinnen - die kostenfrei viele Km gefahren sind um Spenden einzusammeln. Danke an Stefan & Alex - unsere Nachtlinienfahrer - die einige Nächte richtig viele große und schwere Pakete schleppen mussten. Danke auch an Siggi & Michael die oft größere Umwege auf ihren Touren in Kauf nahmen, um noch weitere Pakete für die Ungarnhunde einzusammeln. Danke an Inge, die die Mitnahme der Spenden nach Ungarn ermöglicht und Danke an das Team die alle diese Spenden am 18.11.06 mit nach Ungarn in die Stationen nahmen.

**************************************************

homepage tracker